Freizeit Treffs Logo Mit uns mehr in Bonn erleben!

Singles in Bonn treffen -
bei unseren abwechslungsreichen Freizeit-Events!

Bei unseren zahlreichen Unternehmungen wirst du auf nette und natürliche Art und Weise aktive Singles von Anfang 30 bis Ende 60 kennenlernen. Nutze unseren PROBEMONAT und probier's einfach aus!


Samstag, 28.03.2020, 19:00 Uhr

Ein Brief (Trohjahn) - Christus am Ölberge (Beethoven)

Eines der ersten größeren Werke, das Beethoven nach der Erkenntnis seiner Ertaubung zur Uraufführung brachte, war das Oratorium Christus am Ölberge 1803 im Theater an der Wien. Wenn du Singles aus Bonn kennenlernen willst, ist dies eine gute Gelegenheit! EIN BRIEF, Manfred Trojahn (*1949), eine reflexive Szene, Text von Hugo von Hofmannsthal.
Ein (fiktive) Brief des Lord Chandos an Francis Bacon von Hofmannsthal. Ein junger Dichter wendet sich an seinen Mentor und spricht davon, dass er von Zweifeln geplagt wird, ob er zu den Leistungen noch imstande ist, die nach den frühen Publikationen von ihm erwartet werden. Manfred Trojahn, einer der auch international renommiertesten deutschen Komponisten der Gegenwart, dieses Textes einen Prolog zu einer szenischen Aufführung von Christus am Ölberge komponieren, die den Schaffenshintergrund aus Zweifel und Verzweiflung an den Beginn stellt und damit das rein Stoffliche des Oratoriums aus seiner Plakativität löst.
CHRISTUS AM ÖLBERGE, Ludwig van Beethoven, Oratorium op. 85. Mit Übertiteln
Die Form des Oratoriums war gewählt worden, weil Beethoven am Haus an der Wien festangestellter Komponist war, aber in der Karwoche keine Opern zur Aufführung kommen durften. Es kann also angenommen werden, dass vielleicht theatrale Ideen zugrunde lagen. Dieser Umstand allein ist schon eine Befragung auf der Opernbühne wert. Die Kombination des bekannten Hofmannsthal- Textes mit der biografischen Situation des Schöpfers von Christus am Ölberge op. 85 zur Entstehungszeit eröffnet auch neue biografische Perspektiven auf diesen einschneidenden Lebensabschnitt Beethovens. Die Choreografin Reinhild Hoffmann ist die Regisseurin für das Projekt EIN BRIEF / CHRISTUS AM ÖLBERGE, deren innovative Sicht auf Stoffe in Einheit mit einer unverwechselbaren szenischen Sprache dem Abend einen außerordentlichen künstlerischen Rang verleihen wird.
Karten, Plätze:
Parkett 2. Reihe und 1. Rang,1. Reihe statt 57,20€ = 40,00€;
Parkett 10. Reihe: statt 46,20€ = 32,80€ und
Rang 2, 2. Reihe: statt 34,10 € = 23,90€;
Es gibt Ermäßigung.

Wer will, wir gehen hinterher in "Die Bühne", da ich Plätze reservieren muss, sagt mir bitte bis zur Pause Bescheid, ob ihr mitgehen wollt.




Thema: Bonn Oper, Bonn Beethoven, Bonn Trojahn






Freizeit Treffs Events Neue Leute kennenlernen Restaurantabende erleben - mit den Freizeit-Treffs!